Sonntag, 3. Mai 2009

Aufbruchstimmung

Liebe Leser,

dieser Blog ist für Sie. Dieser Blog ist unsere Schnittstelle zu Ihnen, über die wir mit Ihnen Gedanken austauschen und über Wissenswertes aus der Games Group Online berichten wollen. Wir hoffen auf rege Beteiligung und viele spannende Anregungen, wie wir unsere Webseiten besser machen können.

Was ist eigentlich mit Games Group Online gemeint? In dieser Organisation haben wir die Webseiten videogameszone.de, pcgames.de und pcaction.de zusammengefasst, die seit 1. Mai eine gemeinsame Redaktion haben. Das bedeutet jedoch nicht Einheitsbrei mal drei, im Gegenteil. Jede Site, jede Community hat unterschiedliche Vorstellungen und Ansprüche an die Redaktion. Dem wollen gerecht werden. Einheitsbrei ist tabu. Wir werden sehr gut zuhören, was Sie uns schreiben, da wir nur so unser Angebot auf Ihre Wünsche abstimmen können.

Wir, die Redaktion (siehe Foto), haben uns viel vorgenommen: mehr redaktionelle Qualität, mehr Tiefgang, übersichtlichere Webseiten, bessere Funktionalität. Nicht alles davon werden wir binnen weniger Tage oder Wochen umsetzen, daher bitten wir schon jetzt um ein wenig Geduld und vor allem um viel Input von Ihrer Seite. Denn eines beginnen wir ab sofort sehr intensiv - Kommunikation mit Ihnen, unseren Usern. Wir sprechen in diesem Blog Themen an, die uns unter den Nägeln brennen. Und wir hoffen, dass Sie das auch tun. Unsere Webseiten machen wir für Sie, nicht für uns. Daher müssen wir Ihre Wünsche kennen.

Neben diesem Blog sind natürlich weiterhin unsere Foren und Ihre Kommentare wichtig für uns. Dort werden wir nicht nur aufmerksam mitlesen, um Feedback zu unseren Artikeln oder unseren Webseiten aufzunehmen. Wir werden die Diskussionen dort auch nutzen, um kontroverse Themen rund um das PC-, Konsolen- und Browser-Spiele aufzugreifen. Dabei stellen wir die enge Verbindung zu unseren Print-Magazinen her, denn unsere Leser sollen in allen unseren Medien ein Sprachrohr für sich finden. Die Killerspiel-Hatz oder verbuggte Spiele seien hier als zwei stellvertretende Beispiele genannt.

Sie als User haben den Anspruch, dass unsere Seiten möglichst schnell, übersichtlich und gut zu bedienen sind. Derzeit ist das sicher nicht in dem Ausmaß der Fall, wie Sie und wir es wünschen. Daher werden auch hier tätig und entwickeln PCGames.de und Videogameszone.de von Grund auf neu. Damit wir am Ende das für Sie optimale Ergebnis abliefern, werden wir Sie sehr eng einbeziehen und mitmachen lassen. Ein erstes, kleines Beispiel für Ihre Mitbestimmung ist die Abstimmung zum neuen Look der Startseite von Videogameszone.de. Dabei handelt es sich um eine Zwischenlösung, die vor den wirklich neuen Seiten kurzfristig für mehr Übersicht sorgen soll. In diesem Blog wird außerdem unsere Entwicklungsabteilung über ihre Fortschritte bei der Programmierung unserer Seiten berichten und regelmäßig Ausblicke auf künftige Entwicklungen veröffentlichen. Auch dabei hoffen wir auf Ihr offenes Feedback!

Neben der sehr intensiven Kommunikation mit Ihnen wollen wir die journalistische Qualität unserer Arbeit erhöhen. Die Vorgabe ist "quality first", und von dieser Regel darf nur in Ausnahmefällen abgewichen werden, die jeder Redakteur vorab begründen muss. Ein Beispiel für solch eine Ausnahme wäre ein enorm wichtige Eilmeldung, die dann im Nachgang erweitert und mit mehr Tiefe versehen wird.

Dieser Beitrag ist der erste in unserem Redaktions-Blog. Als Chefredakteur der Webseiten pcgames.de, pcaction.de und videogameszone.de werde ich jede Woche neues aus der Redaktion berichten oder zu kontroversen Themen Stellung beziehen. Den Inhalt dieses Blogs können Sie als unsere Leser also durch Ihre Kommentare mitgestalten. Wir lesen mit und beteiligen uns an den Diskussionen.


Herzliche Grüße,

Florian Stangl
Chefredakteur Games Group Online

Kommentare:

  1. Gute Idee, solange die Blogs auch ihre Qualität haben.

    AntwortenLöschen
  2. meiner meinung nach eine gute idee, wobei ich den blog gerne in der navigation zb. neben community verlinkt haben möchte, damit feedback auch ankommen kann und man den blog nicht lange suchen muss. desweiteren sollte der blog etwas größer auf der seite dargestellt werden. eine eigene seite?
    das scrollen behindert mich persönlich sehr.

    AntwortenLöschen
  3. agplayer, du kannst auch ganz einfach diesen Link hier nutzen: http://gamesgrouponline.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. jo, hab ich nachher auch bemerkt.*g*
    aber ich wäre dafür, den blog nochmal seperat irgendwo in der navi zu verlinken^^

    AntwortenLöschen
  5. ja, da stimm ich mybeerbare zu, denn so, wie ich das jetzt sehe, wollt ihr die Blogs immer mit einer News ankündigen, was wahrscheinlich dann oft untergehen wird.

    AntwortenLöschen
  6. Feine Sache das, werde ich genauer im Auge behalten!

    Würde es aber auf jeden Fall befürworten, dass man Kommentare auch ohne angabe irgendwelcher Usernamen abgeben kann, oder zumindest mit den Computec-Foren-Daten

    AntwortenLöschen
  7. Gute Sache. Und gleich mein Senf zu einer eventuell neuen seite: ich wünsch sie mir einfach und übersichtlich. Ich besuch pcgames.de nur wegen den news und die will ich ohne spielereien klar und übersichtlich. So wie Heise war, bevor sie die Bilder zu den Headlines eingeführt haben. Das web2.0 Zeug und ajax und so könnt ihr bitte weglassen ^^. Ich weiß, so radikal werdet ihr nicht sein können, aber wünschen werd ichs mir doch dürfen, oder? ;)

    AntwortenLöschen
  8. Ah, auf diesen Blog habe ich in der Tat schon gewartet, seid er in einer Diskussion zu einem Artikel aufgetaucht ist.
    Ich habe mich schon gefragt, wo er bleibt :)

    Ich bin bei pcgames.de übrigens User "LhJ".
    Wofür das steht, sieht man an meinem Nick hier ;)

    Verbesserungen.. ja, ich denke die hat PCGames.de nötig.
    Ich glaube aber zum Aufbau/Design der Seite selbst, möchte ich an der Stelle jetzt nicht so viel loswerden, sondern würde lieber erstmal ein Proposal für ein Redesign abwarten.
    Um aber ein paar Dinge zu nennen:
    - die Werbung stört erheblich, das sollte geordnet in Header oder Ränder verschoben werden.
    - die Sturktur wirkt zusammengewürfelt. Hier mal ein Kästchen, da mal eine Tabelle.. alles zusammen irgendwie konzeptlos.
    - Beiträge zu Spielen (Reviews, Tests etc.) zu Spielen lassen sich wunderbar finden. Alte Bildergallerien (z.B. Zukunftsaussichten) eher nicht. Ich habe es zumindest nicht geschafft, sie mit einigen klicks zu finden, sondern musste die Suche anstrengen.

    Das waren erstmal so meine Anregungen zur Seite selbst.
    Der Inhalt der Artikel ist jetzt noch mal etwas ganz anderes.

    Ich habe vor ein paar Jahren erst, meine bis dahin aufbewahrten Demo-CDs der PC Games weggeschmissen. Man muss ja Platz schaffen.
    Darunter waren Scheiben ab 1997, mit Demos von MDK, Outlaws, Outcast, Lands Of Lore 2 und vielen anderen.
    Ich bin also nicht gerade seit Gestern ein Leser der PC-Games.
    Und solange ich mich an das Magazin erinnern kann, hatte ich es immer als sehr seriös in Erinnerung.
    Auf die Testergebnisse konnte ich mich verlassen und das habe ich auch.
    Dank der Demo-CDs lag ich bei Käufen so eigentlich nie richtig daneben.

    PCGames.de ist allerdings anders und das ist traurig.
    Mir fallen da im Wesentlichen zwei Dinge unangenehm auf:
    - "Artikel" auf "Gossip"-Niveau.
    Darunter fallen tolle Bildergallerien alá "die besten 50 Tannenbaumspitzen aus Spielen der letzten 10 Jahre" oder alleinstehende, bebilderte Erwähnungen von Messe-Babes.
    Auch eure "Zukunftsvisionen" waren _deutlich_ zu "hautfreundlich", wenn ich es mal so formulieren darf.
    Ja, das eine oder andere Bildchen war nett, auch als Mann gesagt, aber zumindest ICH finde, sowas muss man hier nicht finden.
    Ein, zwei sind okay, das legt dann den Fokus auf den technischen Aspekt. Gute Texturen etc.
    Aber viele Bilder in der Gallerie sind ziemlich schlecht und repräsentieren keinesfalls irgendwelche "Zukunftsvisionen", sondern eher "Möchtegern-Phantasien" von den 3D-Modelern.
    Entspricht das dem angepeilten Niveau?
    Ich glaube weniger.
    Ganz furchtbar finde ich auch die neuerlich eingeführten Artikel zum "besten Fun-Stuff" des Tages.
    Da werden Videos und Links gepostet, die jeder der das Internet nicht nur nutzt, um am Wochenende bei eBay zu shoppen, schon seit JAHREN kennt und die, zu allem Überfluss, nichtmal witzig sind.
    Und wenn man mich fragt, könnte man sich die RRetro-Ausgaben von Rossis Leserbriefen auch klemmen.
    Dann wird eben nicht jeden Tag von ihm zu lesen sein.
    Schlimm ist das sicher nicht - im Gegenteil.
    Wer sich rar macht, macht sich interessant.
    Und ich finde, Rossi hat durch die tägliche Überreizung viel Reiz verloren.

    Teil 2 folgt hier drunter. (4096 Zeichen begrenzung)

    AntwortenLöschen
  9. Teil 2:

    Und dann wären da letztlich noch die Spieletests.
    Da wird auf der einen Seite groß über den "Bewertungs-Skandal" von Darkfall Online, aber wenn ich mir den Test zu "The Last Remnant" so in Erinnerung rufe, ist praktisch nichts anderes passiert als bei Darkfall.
    Eine Stellungnahme oder eine Korrektur seitens des Autors gab es aber trotz heftiger Kritik im Diskussionsthread nicht.
    Auch andere Spieletests können kaum noch überzeugen, die teils krassen Unterschiede zwischen Leser- und PC Games-Wertung sprechen da Bände.
    Klar ist das immer subjektiv, aber hier gibt es zu große und offensichtliche Diskrepanzen.

    Was ich mir persönlich noch wünschen würde, wären anstatt "10 Jahre .... im Rückblick" und "die besten .... Bilder" etc., wären technisch basierte Artikel oder Umfragen.

    Habt ihr z.B. schoneinmal angeregt, welches Spiel der Leserschaft nach die beste und herrausfordernste K.I. hatte ?
    Gab es diesbezüglich in den letzten Jahren überhaupt so deutliche Zuwächse, wie in der Grafik?
    Apropos Grafik: was bedeutet eigentlich LOD-Bias und welche Shader-Version muss ich haben um in Genuss des "Displacement Mapping" zu kommen.
    Aber moment mal, was ist das überhaupt?

    Sicherlich, sich hier von der PC Games Hardware abzugrenzen ist nicht so ganz einfach. Aber PC Spiele haben unweigerlich mit Engines und so unweigerlich mit _Software_-Features zu tun.
    Und hier mal ein paar Neuerungen, Entwicklungen wirklich technisch und auf hohem Niveau zu betrachten, würde PCGames.de sicherlich gut tun und den Ruf als seriöses und hervorragend recherchiertes Online-Magazin stärken.

    Ein paar technische Details, die Wissen der Materie demonstrieren, könnte man auch in die Tests einstreuen um so völlig subjektive Wertungen wie "gute Grafik" mit Argumenten zu belegen.

    Für mich würde das PCGames.de langfristig wieder lesenwert machen.

    Grüße vom Lagerhaus.

    AntwortenLöschen
  10. ... soviel zum Thema "Als Chefredakteur der Webseiten pcgames.de, pcaction.de und videogameszone.de werde ich jede Woche neues aus der Redaktion berichten oder zu kontroversen Themen Stellung beziehen."

    Ein weiterer Schritt in die Unseriösität.

    AntwortenLöschen
  11. Die Update-Frequenz werde ich erhöhen, versprochen. Die Pause hat schlicht etwas mit Überlastung zu tun, die E3 hat hier gnadenlos zugeschlagen. Am morgigen Freitag kommt der zweite Beitrag. Tut mir leid für die Verzögerung :(

    AntwortenLöschen